Karl Steinle versuchte die Ortsumgehung Mögglingen direkt bei Bundeskanzlerin Angela Merkel anzusprechen.



Hier chronologisch der aktuelle Stand dieser spannenden Geschichte - Fortsetzung folgt -



24.10.12 E-Mail von Karl Steinle an Bundeskanzlerin Merkel:



26.10.12 Antwort des Presse und Informationsamts der Bundesregierung,
mit dem Verweis von Armin Disput auf die Zuständigkeit des Bundesverkehrsministerium


26.10.12 Aufforderung von Karl Steinle an Armin Disput, seinem Wunsch nachzukommen
und das E-Mail an die Bundeskanzlerin weiterzuleiten


05.11.12 Erneute Aufforderung von Karl Steinle an Armin Disput, seinem Wunsch endlich nachzukommen und das E-Mail an die Bundeskanzlerin weiterzuleiten


10.11.12 E-Mail von Karl Steinle an den Regierungssprecher Steffen Seifert, mit dem Hinweis,
dass das Bürgerservice Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
den Vorgang nicht weiter bearbeitet


06.12.12 Erneutes E-Mail von Karl Steinle an Regierungssprecher Steffen Seifert,
mit der Bitte um Antwort


06.12.12 Notiz von Karl Steinle, zum Telefongespräch mit Herrn Greye,
Referatsleiter -Bürgerservice Presse- und Informationsamt -
Nach anfänglichem Widerstand, verspricht Greye den Vorgang an das Bundeskanzleramt weiterzuleiten.


27.02.13 Antwortbrief aus dem Bundeskanzleramt


27.02.13 Antwort E-Mail von Karl Steinle an das Bundeskanzleramt